Tellington TTouch®- für Dich und Dein Pferd

Die Tellington TTouches®

Die Tellington TTouches® sind ein System sanfter, exakt und achtsam ausgeführter Berührungen, die kreisförmig, hebend oder streichend sind. Sie werden mit der Intention ausgeführt, die Zellkommunikation zu verbessern und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren

Linda Tellington- Jones

Sie wurden von Linda Tellington-Jones als Teil der Tellington TTouch® Trainingsmethode zunächst nur für Pferde und Begleittiere entwickelt und werden  heute erfolgreich bei Haustieren, Nutztieren, Reptilien, Vögeln, Wild-und Zootierarten eingesetzt. Seit mehr als 20 Jahren auch sehr wirkungsvoll am Menschen.

TTouches

Wirkung

Sanfte und respektvolle Berührungen fördern die Gesundheit, lindern Schmerzen und steigern das Wohlbefinden. Was Linda Tellington-Jones vor vielen Jahren intuitiv begann und bis heute weiterentwickelt ist nun seit vier Jahrzehnten Methode.
Die ungewöhnlichen Berührungen sind meist sehr leicht, da auf die Zellen der Haut und Unterhaut eingewirkt werden soll, um damit direkt die Zellfunktion anzuregen. Sie sind eine Art Kommunikation zwischen den Zellen und aktivieren das parasympathische Nervensystem, reduzieren Stress und Schmerzen, lösen Verspannungen und Ängste, stärken das Immunsystem, regen den Zellstoffwechsel an und unterstützen die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Eineinviertel-Kreise

Die für den TTouch genutzten Eineinviertel-Kreise bringen Blutdruck, Herz-und Atemfrequenz messbar in Balance und harmonisieren die Gehirnwellen während einer TTouch-Behandlung, wie Versuche der Expertin für Biofeedback und Gehirnstromanalysen Anna Wise und des britischen Forschers Maxwell Cade mittels des von ihm entwickelten „Mind Mirror“ (eine Form des EEG) bestätigt haben. Während einer TTouch-Behandlung lässt sich das Gehirn also nachweislich in den sogenannten „Awakened Mind“ versetzen, einen idealen Bewusstseinszustand, bei dem alle vier Gehirnwellenfrequenzen (Alpha, Beta, Theta und Delta) in beiden Gehirnhälften gleichmäßig aktiviert werden und somit das Gehirn zu Höchstleistungen befähigen. So fließen die Informationen frei zwischen allen Bewußtseinsebenen, es entsteht innere Klarheit, das Konzentrationsvermögen wird gesteigert, man wird schneller, flexibler und origineller, tiefe Einsichten und „Aha-Erlebnisse“ sind möglich.

Vertrauen

Die mehr als 30 verschiedenen speziellen Handhaltungen und Bewegungen, die ständig weiter entwickelt werden, sind in ihren Grundzügen leicht zu erlernen und auszuführen. Das doppelte T in TTouch steht für das englische Wort „Trust“ , das „Vertrauen“ bedeutet.

Tellington TTouch® Methode

Die Tellington TTouch® Methode für Pferde ist eine gewaltfreie Ausbildungsmethode, die Pferde als individuelle Persönlichkeiten respektiert.
Weit über eine gewaltfreie Trainingsmethode hinaus, nimmt sie Einfluß und verbessert die Gesundheit, Beziehung und Vertrauen zwischen Mensch und Tier.

Ein Hauptziel dieser gewaltfreien Methode ist die Entwicklung und Verbesserung der physischen, psychischen und emotionalen Balance bei Pferden und ein gesundes und leistungsfähiges Sport-und Freizeitpferd, das gemeinsam mit seinem Menschen Aufgaben bewältigt.
Die Tellington-Methode hilft Menschen dabei, die Lernfähigkeit und Kooperationsbereitschaft des Pferdes zu verbessern, Gleichgewicht und Koordination zu steigern und die Bindung zwischen Mensch und Pferd zu vertiefen.
Weiterführend dazu: Tellington-methode.de, www.ttouch4u.de, ttouch.com

Dieser Ratgeber wurde von Ingrid Wild verfasst.
Ingrid Wild ist seit 2003 von Linda Tellington-Jones zertifizierte Trainerin der Tellington TTouch® Methode für Pferde und Centered Riding Instructorin und arbeitet mit Sport- und Freizeitpferden aller Rassen im In- und Ausland.
Kontakt und weitere Informationen unter  www.wild-pferd.com

Weitere spannende Ratgeberbeiträge